Das Gender*chaos

Heute wurde das Gendersternchen zum Anglizismus des Jahres 2018 erklärt. Im Gegensatz zum völlig unbekannten Wort des Jahres 2018 wurde in diesem Fall ein Begriff gewählt, der im abgelaufenen Jahr wirklich ein viel beachtetes Thema betrifft. Schließlich wird die geschlechtergerechte Sprache intensiv diskutiert, zuletzt beispielsweise beim Vorstoß der Stadt Hannover. Zum Jahreswechsel wurde dann auch noch die Einführung des Geschlechts „divers“ im Personenstandsregister beschlossen.

Weiterlesen

Wenn das Kopieren zum Diebstahl wird

In diesen Tagen wird anlässlich eines aktuellen Angriffs wieder überall vom „Datenklau“ gesprochen. Egal ob man diesen knappen Begriff für die Schlagzeile oder die etwas längere Version „Datendiebstahl“ benutzt: Beide Wörter sind zumindest aus sprachlicher Sicht völliger Unsinn. Das haben auch die Sprachexperten der Floskelwolke nochmal klargestellt.

Weiterlesen

Das unbekannte Wort des Jahres

Heute hat die Gesellschaft für deutsche Sprache ihr „Wort des Jahres“ verkündet. Sie hat dabei den Begriff „Heißzeit“ gewählt, der die Folgen des Klimawandels illustrieren soll, der in diesem Jahr durch den besonders trockenen Sommer deutlich wurde. Die Reaktionen zeigen jedoch, dass niemand etwas mit dem Wort anfangen kann. Der Kommentar „nie gehört“ ist zum Beispiel bei Facebook sehr häufig zu lesen. Woher kommt dieses Wort also?

Weiterlesen