Englische Klassiker: Beowulf

Das Heldenepos Beowulf ist das bekannteste Werk in altenglischer Sprache.

Inhalt

Beowulf

Der Held Beowulf stammt aus dem Volk der Geatas. Er reist mit einigen Gefährten nach Dänemark, wo der König Hrothgar in Lebensgefahr ist. Das Monster Grendel bedroht Hrothgar. Beowulf besiegt Grendel und tötet auch dessen wütende Mutter. Fünfzig Jahre später ist Beowulf selbst König, als ein Drache sein Reich verwüstet. Er zieht wieder in den Kampf. Allerdings bleibt diesmal der Erfolg aus und Beowulf stirbt.

Literarische Analyse

Beowulf ist ein Heldenepos, das 3182 Verse umfasst, und das bekannteste Werk in angelsächsischer, also altenglischer Sprache. Der Verfasser des einzigen erhaltenen Manuskripts (Nowell Codex) ist unbekannt. Statt den heute üblichen Reimen erkennt man in den Versen Alliterationen, wie das folgende Beispiel zeigt (Verse 4-6).

Oft Scyld Scēfing sceaþena þrēatum
monegum mægþum meodo-setla oftēah
egsian eorl

Inhaltlich vermischt das Epos christliche Werte mit nordischen Traditionen. Dass die Handlung in Dänemark spielt, offenbart den Einfluss Skandinaviens auf die englische Geschichte. Später war ja auch bei Hamlet etwas „faul im Staate Dänemark“.

 Weitere Informationen im Netz

  • Wikipedia: Beowulf – Die Enzyklopädie liefert eine ausführliche Zusammenfassung des Werkes.
  • Beowulf bei Heorot – Auf dieser Seite gibt es den Originaltext mit deutscher Übersetzung und Anmerkungen.
  • Beowulf-Manuskript – Die British Library zeigt das Originalmanuskript des Beowulf.