Englische Grammatik: Substantive

Substantive benennen Personen, Gegenstände und abstrakte Inhalte. Ein alternativer grammatischer Begriff ist das Nomen (Plural: Nomina). Zu jedem englischen Substantiv lässt sich der Kasus (Fall), der Numerus (Anzahl) und das Genus (Geschlecht) bestimmen. Im Laufe der Geschichte hat die englische Sprache die meisten Merkmale bei der Deklination verloren. Heute verfügt sie nur noch über wenige Formen, die Kasus, Numerus und Genus markieren. Außerdem gibt es zwei Arten von Artikeln.

Kasus

Beim Kasus sind mit Ausnahme des Genitivs alle Fälle gleich. Es gibt keine formalen Unterschiede zwischen Nominativ, Dativ und Akkusativ. Zur Bildung des Genitivs gibt es grundsätzlich zwei Varianten: das Suffix ’s oder eine Konstruktion mit dem Wort of. Das Suffix mit Apostroph wird vor allem bei Personen verwendet.

  • Peter’s car
  • Mary’s daughter
  • the teacher’s office

Da beim regulär gebildeten Plural zwei s aufeinandertreffen würden, wird in der Mehrzahl nur das Apostroph angehängt. Unregelmäßige Pluralformen erhalten hingegen das komplette Suffix.

  • the girls‘ clothes
  • the men’s sports

In den meisten anderen Fällen wird der Genitiv gebildet, indem man den „Besitzer“ durch ein of anhängt.

  • the title of the book
  • the power of love
  • tons of sand

Numerus

Beim Numerus unterscheidet die englische Sprache Singular und Plural. Der Plural wird bei den meisten Wörtern gebildet, indem man ein -s anhängt. Wenn die Singularform auf einen Zischlaut oder ein o endet, wird das Suffix zu -es erweitert. Bei einigen Wörtern, die auf -y oder -f(e) enden, ändern sich die Buchstaben im Plural.

  • dogs, cars, tables
  • boxes, matches, potatoes
  • cities, wifes

Unregelmäßige Pluralformen werden mit dem Suffix -en oder durch Ablaut gebildet.

  • children, oxen
  • men, feet, mice

Genus

Das grammatische Genus ist in der englischen Sprache völlig verschwunden. Es gibt nur Wörter mit natürlichem Geschlecht (man, woman, boy, girl) oder weibliche Berufsbezeichnungen (stewardess).

Artikel

Beim Artikel unterscheidet das Englische genauso wie die deutsche Sprache zwischen bestimmtem und unbestimmten Artikel. Jedoch wird der Artikel in der englischen Sprache nicht dekliniert. Der bestimmte Artikel lautet the. Für den unbestimmten Artikel gibt es zwei Formen: Vor Konsonanten steht a und vor Vokalen an. Für die Auswahl der Form ist dabei die Aussprache entscheidend.

Weitere Informationen im Netz

  • Englisch-Hilfen: Substantive – Hier gibt es Erläuterungen und Übungen zu Plural- und Genitiv-Formen.
  • Ego4U: Nouns – Diese Seite bietet ebenfalls Erklärungen und Übungen zu diesem Thema.
  • Beachten Sie außerdem die allgemeinen Linkempfehlungen zur englischen Grammatik auf der Übersichtsseite.